Apache2 und das Favicon.ico

classic Classic list List threaded Threaded
6 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Apache2 und das Favicon.ico

Gunnar Salbeck
Hallo Liste,

ich lasse auf meinem Pc einen Apache laufen. Zusammen mit DynDNS und
einer Domain bei dot.tk läuft das auch. Nur wie bringe ich meinem
Apachen bei, dass er das Favicon.ico anzeigt dass ich unter /var/www
liegen habe? Bei dot.tk habe ich eine paiddomain.

Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?


gunnar



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Apache2 und das Favicon.ico

Joerg Rossdeutscher
Hallo,

Am Dienstag, den 27.12.2005, 21:20 +0100 schrieb Gunnar Salbeck:
> ich lasse auf meinem Pc einen Apache laufen. Zusammen mit DynDNS und
> einer Domain bei dot.tk läuft das auch. Nur wie bringe ich meinem
> Apachen bei, dass er das Favicon.ico anzeigt dass ich unter /var/www
> liegen habe? Bei dot.tk habe ich eine paiddomain.
>
> Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?

Gar nicht. Der Apache hat damit nichts zu tun.

Das favicon ist eine Bilddatei, die vom Browser des Surfers abgerufen
wird, sie hat einen bestimmten Namen und liegt an einer bestimmten
Stelle. Wenn die auf dem Server liegt - gut. Wenn sie da nicht liegt -
kein Favicon. Es ist aber nicht so, dass man den Apache konfigurieren
müsste, das Icon "mitzuschicken". Der Browser holt es sich.

Falls du noch kein favicon hast, klau dir zum testen einfach eins, z.B.:

http://www.ubuntuusers.de/favicon.ico

Lege die Datei in /var/www

Etliche Browser tun sich schwer, Veränderungen des Favicons zu
"bemerken", was auch gut ist, denn sonst würden sie es dauernd beim
Server anfragen müssen. Also ggf. deinen Browser mal schliessen und neu
öffnen. Jetzt solltest du das oben "geklaute" Icon sehen. Um selbst eins
zu erstellen, einfach googeln.

Gruß,
Ratti


--
 -o) fontlinge | Fontmanagement for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
 /\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Apache2 und das Favicon.ico

Gunnar Salbeck
Am Dienstag, den 27.12.2005, 22:18 +0100 schrieb Joerg Rossdeutscher:

> Hallo,
>
> Am Dienstag, den 27.12.2005, 21:20 +0100 schrieb Gunnar Salbeck:
> > ich lasse auf meinem Pc einen Apache laufen. Zusammen mit DynDNS und
> > einer Domain bei dot.tk läuft das auch. Nur wie bringe ich meinem
> > Apachen bei, dass er das Favicon.ico anzeigt dass ich unter /var/www
> > liegen habe? Bei dot.tk habe ich eine paiddomain.
> >
> > Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?
>
> Gar nicht. Der Apache hat damit nichts zu tun.
>
> Das favicon ist eine Bilddatei, die vom Browser des Surfers abgerufen
> wird, sie hat einen bestimmten Namen und liegt an einer bestimmten
> Stelle. Wenn die auf dem Server liegt - gut. Wenn sie da nicht liegt -
> kein Favicon. Es ist aber nicht so, dass man den Apache konfigurieren
> müsste, das Icon "mitzuschicken". Der Browser holt es sich.
>
> Falls du noch kein favicon hast, klau dir zum testen einfach eins, z.B.:
>
> http://www.ubuntuusers.de/favicon.ico
>
> Lege die Datei in /var/www
>
> Etliche Browser tun sich schwer, Veränderungen des Favicons zu
> "bemerken", was auch gut ist, denn sonst würden sie es dauernd beim
> Server anfragen müssen. Also ggf. deinen Browser mal schliessen und neu
> öffnen. Jetzt solltest du das oben "geklaute" Icon sehen. Um selbst eins
...das sollte so funktionieren. Nur habe ich bei dot.tk eine Domain und
es wird immer dieses hässliche dot.tk Symbol statt meines Favicon.ico
angezeigt und dass obwohl ich keine freedomain sondern eine paiddomain
habe.

Ich hatte erst vermutet dass es an irgendwelchen Einstellungen des
Apachen liegt. Vermutlich liegt es aber nur an diesem dot.tk Zeugs.

Nun denn, vielleicht gibt es da ja auch noch eine Lösung.


gunnar



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Apache2 und das Favicon.ico

Joerg Rossdeutscher
Moin,

Am Dienstag, den 27.12.2005, 22:36 +0100 schrieb Gunnar Salbeck:
> ...das sollte so funktionieren. Nur habe ich bei dot.tk eine Domain und
> es wird immer dieses hässliche dot.tk Symbol statt meines Favicon.ico
> angezeigt und dass obwohl ich keine freedomain sondern eine paiddomain
> habe.
>
> Ich hatte erst vermutet dass es an irgendwelchen Einstellungen des
> Apachen liegt. Vermutlich liegt es aber nur an diesem dot.tk Zeugs.
>
> Nun denn, vielleicht gibt es da ja auch noch eine Lösung.

Man kann den Apache natürlich zwingen, dein favicon nicht auszuliefern
und stattdessen dein anderes zu liefern. Aber vielleicht ist dir ja auch
nur ein Fehler unterlaufen.
Welche Domain hast du denn? Dann kann man mal gucken.

Gruß,
Ratti

--
 -o) fontlinge | Fontmanagement for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
 /\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Apache2 und das Favicon.ico

Jens Nürnberger
In reply to this post by Gunnar Salbeck
Hallo Gunnar,

> ...das sollte so funktionieren. Nur habe ich bei dot.tk eine Domain und
> es wird immer dieses hässliche dot.tk Symbol statt meines Favicon.ico
> angezeigt und dass obwohl ich keine freedomain sondern eine paiddomain
> habe.
>
> Ich hatte erst vermutet dass es an irgendwelchen Einstellungen des
> Apachen liegt. Vermutlich liegt es aber nur an diesem dot.tk Zeugs.
>
> Nun denn, vielleicht gibt es da ja auch noch eine Lösung.

Zwing doch deine Seite dazu,
schau mal unter: http://de.selfhtml.org/navigation/faq.htm#favoriten_icon
bei SelfHTML nach.

Grüße Jens

P.S: den Tipp habe ich gestern schon mal gesendet er ist aber nicht in
der Liste angekommen, sollte er dir als PM zugegangen sein, entschuldige
bitte.


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Apache2 und das Favicon.ico

Joerg Rossdeutscher
In reply to this post by Gunnar Salbeck
Hallo,

Am Dienstag, den 27.12.2005, 22:36 +0100 schrieb Gunnar Salbeck:
> ...das sollte so funktionieren. Nur habe ich bei dot.tk eine Domain und
> es wird immer dieses hässliche dot.tk Symbol statt meines Favicon.ico
> angezeigt und dass obwohl ich keine freedomain sondern eine paiddomain
> habe.

...ich antworte mal in die Liste, damit das nicht in PMs versackt...

Also: Deine TK-Domain ist kein vollwertiger Webspace. Es handelt sich
lediglich um ein HTML-Frameset, das ein wenig "missbräuchlich"
eingesetzt wird. Auf dem Webserver von dot.tk liegt ein Frame, welcher
ein Kindobjekt enthält, und darin liegt dein "echter" eigener Webspace.

Das favicon appliziert ausschliesslich aus der umschliessenden Datei auf
dem dot.tk-Server. Und dort ist keines angelegt. Das favicon von deinem
Server ist völlig egal - stell dir mal vor, ich mache ein Frameset mit
zehn verschiedenen Seiten auf - wessen Favicon käme zur Geltung? Keines.
Nur das des Sets.

Schau dir mal den Quellcode deiner dot-TK-Seite an, und dann mal den auf
deinem Rechner. Dann siehst du sehr schnell den Unterschied.


Normalerweise würde man jetzt mal eben schnell ein favicon in den Code
einfügen, der auf dem dot.tk-Server liegt. Ich nehme mal an, darauf hast
du keinen Zugriff. :-)

Vielleicht(!) ist es möglich, auf deiner Site ein Javascript zu
implementieren, welches das favicon des Window-Objektes setzt. Da muss
ich jetzt aber passen. Keine Ahnung. Ich möchte nur darauf hinweisen,
dass es sich da nicht um einer Sauerei von dot.tk handelt - das ist eine
in HTML gewollte Limitation der Frameset-Struktur, das Frames eben nicht
am Window rumfummeln, weil sie nur Frames sind.

Möglicherweise bietet dot.tk dir andere Mechanismen der Domainumleitung
an, über mod_rewrite oder so?

Was du auch machen könntes, wäre, auf deiner Site aus dem dot.tk
Frameset ausbrechen. Dann stünde allerdings oben im Browser deine
"echte" Adresse.

Gruß,
Ratti


--
 -o) fontlinge | Fontmanagement for Linux | Schriftenverwaltung in Linux
 /\\ http://freshmeat.net/projects/fontlinge/
_\_V http://www.gesindel.de https://sourceforge.net/projects/fontlinge/

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (196 bytes) Download Attachment