Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

classic Classic list List threaded Threaded
7 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

Modestos Thoma
Geehrte Listlinge,

seit Kernel 4.4 habe ich keine Möglichkeit die Auflösung 1920*1080 zu
wählen die beste Auflösung  ist 1280*1024, die bei mir jedoch heftige
Augenschmerzen hervorruft.

Dadurch kann ich auch nicht auf die neue LTS umsteigen, was mich mehr
wurmt, als der alte Kernel.

Eigentlich habe ich einen stinknormale Intel Karte mit integrierten
Grafikchip:
lshw -short

system      MS-7592 (To Be Filled By O.E.M.)
bus         G41TM-E43 (MS-7592)
memory      64KiB BIOS
processor   Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU    Q9400  @ 2.66GHz

doch bislang fand ich nur Hinweise eine xorg.conf einzurichten, die
eigentlich schon längst obsolet ist.
Bin ich in den weiten des Netzes wirklich der einzige, der sich mit
diesem Problem herum schlägt?

Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

--
Modestos


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

H.-Ste. Neumeyer
Am Freitag, 24. Juni 2016, 09:46:53 sprach Modestos und nicht
Zarathustra:

>
> Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

Gib mal folgendes bekannt;

Terminal => Befehle

1.

xrandr

Das listet die (theoretisch) möglichen Auflösungen Deines Displays


2.

lspci -nnk | grep "VGA\|'Kern'\|3D\|Display" -A2

Das gibt nähere Angaben zu Deiner Graphikkarte/Chip aus.
In dieser Ausgabe sollte eine Zeile erscheinen:

Kernel driver in use:

Da müßte bei einem "stinknormalen" Intel-Chip "i915" stehen?

Wenn ja mit

3.

lsmod | grep i915

abfragen, ob dieses Kernelmodul geladen wurde bzw. ist.


Diese Befehle brauchen alle k_e_i_n_e Root-Rechte.

--
Gruß Stefan

Debian GNU/Linux "Sid" (unstable)
Desktop KDE Plasma (z.Z. überwiegend 5.6.x)
KDE-PIM 4.14.20

Abscheußlichkeit hat einen neuen Namen: KDE Plasma
--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (836 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

Modestos Thoma


Am 2016-06-24 um 15:27 schrieb H.-Stefan Neumeyer:

> Am Freitag, 24. Juni 2016, 09:46:53 sprach Modestos und nicht
> Zarathustra:
>
>> Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.
> Gib mal folgendes bekannt;
>
> Terminal => Befehle
>
> 1.
>
> xrandr
>
> Das listet die (theoretisch) möglichen Auflösungen Deines Displays
unter 16.4

xrandr: Failed to get size of gamma for output default
Screen 0: minimum 1280 x 1024, current 1280 x 1024, maximum 1280 x 1024
default connected primary 1280x1024+0+0 0mm x 0mm
    1280x1024     77.00*

unter 12.4
Screen 0: minimum 8 x 8, current 1920 x 1080, maximum 32767 x 32767
VGA1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI1 connected primary 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x axis
y axis) 598mm x 336mm
    1920x1080      60.0*+
    1680x1050      59.9
    1280x1024      60.0
    1440x900       59.9
    1280x800       59.9
    1152x864       75.0
    1280x720       60.0
    1024x768       70.1     60.0
    800x600        60.3     56.2
    640x480        66.7     60.0
    720x400        70.1
DP1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
VIRTUAL1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)

>
> 2.
>
> lspci -nnk | grep "VGA\|'Kern'\|3D\|Display" -A2
>
> Das gibt nähere Angaben zu Deiner Graphikkarte/Chip aus.
> In dieser Ausgabe sollte eine Zeile erscheinen:
>
> Kernel driver in use:
>
> Da müßte bei einem "stinknormalen" Intel-Chip "i915" stehen?
>
> Wenn ja mit

ja i915 steht da also: lsmod | grep i915

i915                      1208320  0
video                    40960  1 i915
i2c_algo_bit          16384  1 i915
drm_kms_helper  147456  1 i915
drm                      360448  2 i915,drm_kms_helper

doch was heißt das jetzt?

Es sieht ähnlich aus wie unter 14.4
  lsmod | grep i915
i915                        910411  4
video                      20128  1 i915
i2c_algo_bit            13413  1 i915
drm_kms_helper    61574  1 i915
drm                        311061  6 i915,drm_kms_helper

unter
https://forum.ubuntuusers.de/topic/seit-update-auf-16-02-schaltet-sich-2-monitor-/

fand ich den Hinweis, dass der 4.4 Kernel Schwierigkeiten mit
Intel-grafikchips hat, was im 4.6 Kernel behoben worden ist. Auch unter
einer parallel installierten 15.10 bekam ich die Probleme mit dem 4.4
Kernel. Ichwerde also wohl warten oder updaten müssen. Leider wird der
Link auf den neuen Kernel nicht mehr unterstützt und ich habe noch keine
andere Quelle gefunden, aber auch wenig Zeit zum Suchen gehabt.

Vielen Dank für die Tipps

--
Modestos


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

H.-Ste. Neumeyer
Am Sonntag, 26. Juni 2016, 21:57:57 sprach Modestos und nicht
Zarathustra:

Moin

> HDMI1 connected primary 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x
^^^^^^^^^^^
Gehe ich Recht in der Annhane, daß der Monitor (Typ ?) auch bei der
anderen Installation per DVI/HDMI am Rechner hängt.
Direkt oder per KVM-Switch?


>
> fand ich den Hinweis, dass der 4.4 Kernel Schwierigkeiten mit
>
Kann ich eigentlich nicht bestätigen. Zumindest nicht für Mageia
Couldron mit z.Z. Kernel 4.4.5 und einem "Series 4 Integrated" auf einem
Lenovo ThinkCentre.
Hier drauf ist 4.4.x schon lange Geschichte, aber auch damit kann ich
mich an keine direkten Probleme erinnern.
Wenn, dann steckten (und stecken auch immer noch) die im mistigen Multi-
Monitor-Support von "KDE5"

--
Gruß Stefan

Debian GNU/Linux "Sid" (unstable)
Desktop KDE Plasma (z.Z. überwiegend 5.6.x)
KDE-PIM 4.14.20

Abscheußlichkeit hat einen neuen Namen: KDE Plasma
--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (836 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

Modestos Thoma
Servus,

Am 2016-06-27 um 09:51 schrieb H.-Stefan Neumeyer:

> Am Sonntag, 26. Juni 2016, 21:57:57 sprach Modestos und nicht
> Zarathustra:
>
> Moin
>
>> HDMI1 connected primary 1920x1080+0+0 (normal left inverted right x
> ^^^^^^^^^^^
> Gehe ich Recht in der Annhane, daß der Monitor (Typ ?) auch bei der
> anderen Installation per DVI/HDMI am Rechner hängt.
> Direkt oder per KVM-Switch?
Korrekt: Gleicher Rechner, parallele Installation, DVI.
>> fand ich den Hinweis, dass der 4.4 Kernel Schwierigkeiten mit
>>
> Kann ich eigentlich nicht bestätigen. Zumindest nicht für Mageia
> Couldron mit z.Z. Kernel 4.4.5 und einem "Series 4 Integrated" auf einem
> Lenovo ThinkCentre.
> Hier drauf ist 4.4.x schon lange Geschichte, aber auch damit kann ich
> mich an keine direkten Probleme erinnern.
> Wenn, dann steckten (und stecken auch immer noch) die im mistigen Multi-Monitor-Support von "KDE5"

Nein nur der Link bezog sich auf Monitor-Support, ich habe ganz brav nur einen dran hängen.
Wie gesagt unter KDE5 mit 4.2 Kernel kein Problem, erst seit update auf 4.4.

>
  Modestos

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

Klaus Klose
In reply to this post by Modestos Thoma
Am Freitag, 24. Juni 2016, 09:46:53 schrieb Modestos:

Habe hier ebenfalls schwere Probleme mit der 16.04.
Im Live-Modus, von der DVD, ist die Verbindung zwischen ThinkCentre m91
mit Intel HD 2400 Grafik und einem Monitor ThinkVision Pro2820 über den
Displayport in Ordnung.
Ist die 16.04 auf dem Rechner installiert geht nur die Verbindung über
VGA. Über den Displayport wird kein Signal übertragen.
Hardwarefehler kann ich ausschließen, denn mit anderen Installationen
geht es ohne Probleme.

> Geehrte Listlinge,
>
> seit Kernel 4.4 habe ich keine Möglichkeit die Auflösung 1920*1080 zu
> wählen die beste Auflösung  ist 1280*1024, die bei mir jedoch heftige
> Augenschmerzen hervorruft.
>
> Dadurch kann ich auch nicht auf die neue LTS umsteigen, was mich mehr
> wurmt, als der alte Kernel.
>
> Eigentlich habe ich einen stinknormale Intel Karte mit integrierten
> Grafikchip:
> lshw -short
>
> system      MS-7592 (To Be Filled By O.E.M.)
> bus         G41TM-E43 (MS-7592)
> memory      64KiB BIOS
> processor   Intel(R) Core(TM)2 Quad CPU    Q9400  @ 2.66GHz
>
> doch bislang fand ich nur Hinweise eine xorg.conf einzurichten, die
> eigentlich schon längst obsolet ist.
> Bin ich in den weiten des Netzes wirklich der einzige, der sich mit
> diesem Problem herum schlägt?
>
> Für sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

--
Klaus K.

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Bildschirmauflösung seit Kernel 4.4

Klaus Klose
In reply to this post by Modestos Thoma
Am Freitag, 24. Juni 2016, 09:46:53 schrieb Modestos:

Nachtrag:
Mint 18 hat die gleichen Probleme!

--
Klaus K.

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de