DVB-T2 HD usb Stick

Next Topic
 
classic Classic list List threaded Threaded
14 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

DVB-T2 HD usb Stick

Frank-35

Hallo liste,

Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.
Es genügt ja offensichtlich nicht einen DVB-T2 HD usb Stick zu benutzen,
er muß ja auch noch frei geschaltet werden.

Danke für Hinweise

--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX XENIAL XERUS 16.04.1 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Christoph Schmees
Am 03.04.2017 um 09:15 schrieb Frank:
>
> Hallo liste,
>
> Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
> funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.
> Es genügt ja offensichtlich nicht einen DVB-T2 HD usb Stick zu benutzen,
> er muß ja auch noch frei geschaltet werden.
>

freischalten? Willst du Private sehen? Ansonsten wüsste ich nix von
freischalten.

Und weshalb USB-Stick? Willst du den an einem Laptop betreiben? Dann
mach dich darauf gefasst, dass du wenig Spaß haben wirst. Die
Empfangsleistungen sind meist miserabel. Anders gesagt: Ich hatte
noch keinen DVB-T Stick oder auch PC-Card in der Hand, der
ordentlichen Empfang lieferte, egal ob Windows oder Linux. Ohne
abgesetzte Antenne lief gar nichts, und selbst damit nicht
befriedigend. Was hilft, ist der Anschluss über Adapter an eine
normale Dachantenne. Aber die wirst du nicht überall haben.

Mit DVB-T2 beschäftige ich mich erst gar nicht. Ohnehin sehe ich
seit Jahren nicht mehr linear fern. Sogar die Nachrichten nimmt erst
mein DVB-S Aufnahmecomputer auf; ich sehe sie wann ich möchte und
kann Beiträge überspringen, die mich nicht interessieren. Die
Sendungen, die mich interessieren, erscheinen zu 90% in der
Mediathek. Und das ist bereits mehr, als ich in meiner Lebenszeit zu
mir nehmen kann. :-)

Herzliche Grüße,
Christoph

--
Bitte keine Mails von USA-Providern wie AOL, me.com (Apple),
gmail (Google), hotmail/outlook.com (Microsoft) oder yahoo.
Solche Mails werden ohne Rückmeldung gelöscht.
Siehe <http://www.pc-fluesterer.info/wordpress/downloads>

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Rainer-17
Am Mon, 3 Apr 2017 09:34:48 +0200
schrieb Christoph Schmees <[hidden email]>:

> Am 03.04.2017 um 09:15 schrieb Frank:
> >
> >
> > Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
> > funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.
[..]
>
> Ich hatte noch keinen DVB-T Stick oder auch PC-Card in der Hand, der
> ordentlichen Empfang lieferte, egal ob Windows oder Linux. Ohne
> abgesetzte Antenne lief gar nichts, und selbst damit nicht
> befriedigend. Was hilft, ist der Anschluss über Adapter an eine
> normale Dachantenne.

Kann ich nicht bestätigen: DVB-T mittels eingebauter Karte (Hauppauge)
und mit einem simplem Stück Kupferdraht als Antenne lief bei mir
einwandfrei.

Viele Grüße

Rainer

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Nils Kassube-2
Rainer wrote:

> Am Mon, 3 Apr 2017 09:34:48 +0200
> schrieb Christoph Schmees <[hidden email]>:
> > Am 03.04.2017 um 09:15 schrieb Frank:
> > Ich hatte noch keinen DVB-T Stick oder auch PC-Card in der Hand, der
> > ordentlichen Empfang lieferte, egal ob Windows oder Linux. Ohne
> > abgesetzte Antenne lief gar nichts, und selbst damit nicht
> > befriedigend. Was hilft, ist der Anschluss über Adapter an eine
> > normale Dachantenne.
>
> Kann ich nicht bestätigen: DVB-T mittels eingebauter Karte (Hauppauge)
> und mit einem simplem Stück Kupferdraht als Antenne lief bei mir
> einwandfrei.

Ich denke, das hängt erstmal von der Entfernung zum Sender ab. Hier sind
es ca. 3-4 km mit Sichtkontakt und da gibt es in der Tat mit DVB-T auch
kaum Probleme. Nur manchmal gibts Aussetzer wenn ich mich nahe der
Zimmerantenne bewege. Allerdings wohnt nicht jeder so nahe am Sender.

Weiterhin kommt bei DVB-T2 HD allerdings eine weitere Erschwernis dazu:
Mit dem neuen Kodierverfahren HEVC wird der Rechner wesentlich stärker
gefordert. Wenn man sich einmal die Systemanforderungen für die DVB-T2-
fähigen Sticks ansieht, ist dort was von min. 2GHz Takt bei Multicore
CPU angegeben (bei Windows) - und ob das wirklich reicht, weiß ich nicht
recht. Mit einem DVB-S2-Empfänger hatte mein 2GHz Dualcore Laptop
jedenfalls Probleme mit der Darstellung, und bei den Satelliten wird
m.W. nicht mit HEVC gesendet.


Nils


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Frank-35
In reply to this post by Christoph Schmees
Am Mon, 3 Apr 2017 09:34:48 +0200
schrieb Christoph Schmees <[hidden email]>:

> Am 03.04.2017 um 09:15 schrieb Frank:
> >
> > Hallo liste,
> >
> > Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
> > funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.
> > Es genügt ja offensichtlich nicht einen DVB-T2 HD usb Stick zu
> > benutzen, er muß ja auch noch frei geschaltet werden.
> >  
>
> freischalten? Willst du Private sehen? Ansonsten wüsste ich nix von
> freischalten.
ja,warum nicht?
>
> Und weshalb USB-Stick? Willst du den an einem Laptop betreiben? Dann
> mach dich darauf gefasst, dass du wenig Spaß haben wirst. Die
> Empfangsleistungen sind meist miserabel.

Das kann ich nicht bestätigen, ich habe bis jetzt drei Jahre mit
einem  DVB-T stick von Gixa auf meinen Laptop Fernsehen mit
störungsfreien Empfang und guter Qualität gehabt mit einer
mitgelieferten Antenne.

> Anders gesagt: Ich hatte
> noch keinen DVB-T Stick oder auch PC-Card in der Hand, der
> ordentlichen Empfang lieferte, egal ob Windows oder Linux. Ohne
> abgesetzte Antenne lief gar nichts, und selbst damit nicht
> befriedigend. Was hilft, ist der Anschluss über Adapter an eine
> normale Dachantenne. Aber die wirst du nicht überall haben.


???????
>
> Mit DVB-T2 beschäftige ich mich erst gar nicht.


Warum antwortest Du hier dann, da Du mir sowieso nicht helfen
willst/kannst?

> Ohnehin sehe ich
> seit Jahren nicht mehr linear fern. Sogar die Nachrichten nimmt erst
> mein DVB-S Aufnahmecomputer auf; ich sehe sie wann ich möchte und
> kann Beiträge überspringen, die mich nicht interessieren. Die
> Sendungen, die mich interessieren, erscheinen zu 90% in der
> Mediathek. Und das ist bereits mehr, als ich in meiner Lebenszeit zu
> mir nehmen kann. :-)


Tut mir leid Christoph das wollte ich nicht wissen.

>
> Herzliche Grüße,
> Christoph
>
Dir auch alles Gute weiterhin, danke trotzdem für Deinen Versuch


--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX XENIAL XERUS 16.04.1 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Carsten Uppenbrink
In reply to this post by Frank-35
Hallo,

es gibt in Deutschland nur einen Anbieter von DVB-T2 und das ist
"freenet TV"[1]. Ich bezweifle aber das du deinen USB-Stick aktivieren
kannst. Es gibt zur Zeit nur einen Stick mit dem der Empfand von den
verschlüsselten privaten Programmen möglich ist. Der wird direkt von
"freenet TV" vertrieben und benötigt proprietäre Software die es nur für
Windows und OSX gibt.
Für den Empfang der unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender
musst du den Stick m.W. nicht aktivieren. Freude wirst du trotzdem
nicht haben, den kaum ein PC kann H.265 (HEVC) hardware-unterstützt
dekodieren. Das bedeutet die CPU muss sehr viel rechnen, wird heiß und
verbraucht viel Strom.
Fazit: Am Computer gibt es keine gute Möglichkeit mit DVB-T2
Fernsehen zu schauen. Such lieber nach Alternativen oder zieh nach
Österreich, dort wird H.264 mit DVB-T2 verwendet.  

Gruß
Carsten

[1] https://www.freenet.tv

On Mon, 3 Apr 2017 09:15:47 +0200
Frank <[hidden email]> wrote:

> Hallo liste,
>
> Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
> funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.
> Es genügt ja offensichtlich nicht einen DVB-T2 HD usb Stick zu
> benutzen, er muß ja auch noch frei geschaltet werden.
>
> Danke für Hinweise
>


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Frank-35
In reply to this post by Rainer-17
Am Mon, 3 Apr 2017 11:53:48 +0200
schrieb Rainer <[hidden email]>:

> Am Mon, 3 Apr 2017 09:34:48 +0200
> schrieb Christoph Schmees <[hidden email]>:
>
> > Am 03.04.2017 um 09:15 schrieb Frank:  
> > >
> > >
> > > Kann mir jemand sagen mit welchen Anbieter ich einen für Ubuntu
> > > funktionierenden DVB-T2 HD usb Stick bekommen kann.  
> [..]
> >
> > Ich hatte noch keinen DVB-T Stick oder auch PC-Card in der Hand, der
> > ordentlichen Empfang lieferte, egal ob Windows oder Linux. Ohne
> > abgesetzte Antenne lief gar nichts, und selbst damit nicht
> > befriedigend. Was hilft, ist der Anschluss über Adapter an eine
> > normale Dachantenne.  
>
> Kann ich nicht bestätigen: DVB-T mittels eingebauter Karte (Hauppauge)
> und mit einem simplem Stück Kupferdraht als Antenne lief bei mir
> einwandfrei.

Hi Rainer, so ging es bei mir auch!!




--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX XENIAL XERUS 16.04.1 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Frank-35
In reply to this post by Nils Kassube-2
 Hi Nils,

> > Kann ich nicht bestätigen: DVB-T mittels eingebauter Karte
> > (Hauppauge) und mit einem simplem Stück Kupferdraht als Antenne
> > lief bei mir einwandfrei.  
>
> Ich denke, das hängt erstmal von der Entfernung zum Sender ab. Hier
> sind es ca. 3-4 km mit Sichtkontakt und da gibt es in der Tat mit
> DVB-T auch kaum Probleme. Nur manchmal gibts Aussetzer wenn ich mich
> nahe der Zimmerantenne bewege.

Das ist normal, da ändern sich die Empfangskapazitäten, bei mir auch
der Fall.

> Weiterhin kommt bei DVB-T2 HD allerdings eine weitere Erschwernis
> dazu: Mit dem neuen Kodierverfahren HEVC wird der Rechner wesentlich
> stärker gefordert. Wenn man sich einmal die Systemanforderungen für
> die DVB-T2- fähigen Sticks ansieht, ist dort was von min. 2GHz Takt
> bei Multicore CPU angegeben (bei Windows) - und ob das wirklich
> reicht, weiß ich nicht recht. Mit einem DVB-S2-Empfänger hatte mein
> 2GHz Dualcore Laptop jedenfalls Probleme mit der Darstellung, und bei
> den Satelliten wird m.W. nicht mit HEVC gesendet.

Das muß ich erst probieren, schaue zur Zeit im kostenlosen Probebetrieb
mit Zattoo Fernsehen, meiner Ansicht nach nicht zu gebrauchen, auf 3
verschiedenen Laptops schlimme Aussetzer, läuft nur störungsfrei auf
dem Lifetab (Aldi) von meiner Frau.


Ich habe mich heute mal bei einem Verkäufer vom Media Markt schlau
gemacht:

Er meint, dass nur der DVB-T2 HD usb Stick von Freenet funktioniert,
weil Freenet alle Rechte für DVB-T HD hat, und auch nur Freenet den
Stick für ca. 55 Euronen moatlich freischaltet.

Das nun ist mein derzeitiger Wissenstand.
 
--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX XENIAL XERUS 16.04.1 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Frank-35
In reply to this post by Carsten Uppenbrink
Am Mon, 3 Apr 2017 19:31:57 +0200
schrieb Carsten Uppenbrink <[hidden email]>:

> Hallo,
>
> es gibt in Deutschland nur einen Anbieter von DVB-T2 und das ist
> "freenet TV"[1]. Ich bezweifle aber das du deinen USB-Stick aktivieren
> kannst. Es gibt zur Zeit nur einen Stick mit dem der Empfand von den
> verschlüsselten privaten Programmen möglich ist. Der wird direkt von
> "freenet TV" vertrieben und benötigt proprietäre Software die es nur
> für Windows und OSX gibt.
> Für den Empfang der unverschlüsselten öffentlich-rechtlichen Sender
> musst du den Stick m.W. nicht aktivieren. Freude wirst du trotzdem
> nicht haben, den kaum ein PC kann H.265 (HEVC) hardware-unterstützt
> dekodieren. Das bedeutet die CPU muss sehr viel rechnen, wird heiß und
> verbraucht viel Strom.
> Fazit: Am Computer gibt es keine gute Möglichkeit mit DVB-T2
> Fernsehen zu schauen. Such lieber nach Alternativen oder zieh nach
> Österreich, dort wird H.264 mit DVB-T2 verwendet.



Danke, das gibt mir zu denken, Alternative wäre ein kleiner
Fernseher mit einem Converter von Feenet????
   


--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX XENIAL XERUS 16.04.1 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Gerd Ewald
In reply to this post by Rainer-17
Hallo Rainer,

Du hattest am Mo, dem 03.04.17 um 11:53 +0200 +0200 folgendes geschrieben:

>Kann ich nicht bestätigen: DVB-T mittels eingebauter Karte (Hauppauge)
>und mit einem simplem Stück Kupferdraht als Antenne lief bei mir
>einwandfrei.

D'accord, bei mier war es ein Hauppauge DVB-T-USB-Stick. Keine Einbußen beim Schauen.
Freischalten muss man in der Tat nur die Privaten.... ÖR-Fernsehen bleibt frei,... naja, GEZ-Gebühr muss man schon zahlen ;-)


--
Viele Grüße
Gerd


------------------------------------------
Description: Ubuntu 16.04.1 LTS Codename: xenial
Kernel 4.4.0-42-generic x86_64
Desktop Version unity 7.4.0
Graphics: 01:00.0 VGA compatible controller [0300]: NVIDIA Corporation GK208 [GeForce GT 730] [10de:1287] (rev a1)


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Carsten Uppenbrink
In reply to this post by Frank-35
On Mon, 3 Apr 2017 19:48:36 +0200
Frank <[hidden email]> wrote:
> Danke, das gibt mir zu denken, Alternative wäre ein kleiner
> Fernseher mit einem Converter von Feenet????

Das ist eine Möglichkeit, achte beim Kauf von einem Receiver nicht nur
auf das DVB-T2 Logo sondern auch auf ein Logo von "freenet TV". Dann
sollte der Receiver auch funktionieren, ohne eins von den grünen
freenet Logos ist das ein bisschen wie in der Lotterie. Beachte aber
das "freenet TV" auf Dauer nicht kostenlos ist.

Leider gibt es keine wirklich guten Wege auf einem Laptop echtes
Fernsehen zu schauen. Zattoo wurde schon genannt und DVB-S/S2 gibt es
m.W. nach nur als PCIe Steckkarte. Ein weiterer Streaming Anbieter ist
"waipu"[1], funktioniert aber nur mit "Apps", nicht auf einem PC
und nicht mit allen Internet Providern. Bleiben noch die kostenlosen
Angebote von den öffentlich-rechtlichen, aber mache Sendungen werden
nicht live gestreamt.
Früher gab es mal IPTV mit ein paar Tricks kostenlos am PC, aber das
ist eine sehr dunkle Grauzone und man sollte sich da ein bisschen
auskennen.

Gruß
Carsten

[1] https://www.waipu.tv
 

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Nils Kassube-2
In reply to this post by Frank-35
Frank wrote:
> Ich habe mich heute mal bei einem Verkäufer vom Media Markt schlau
> gemacht:
>
> Er meint, dass nur der DVB-T2 HD usb Stick von Freenet funktioniert,
> weil Freenet alle Rechte für DVB-T HD hat, und auch nur Freenet den
> Stick für ca. 55 Euronen moatlich freischaltet.

Jo, das ist wohl der einzige Stick, der für die Privatsender gehen wird,
aber in absehbarer Zeit wohl eher nicht unter Linux. Nur mit den 55 € /
Monat kann es nicht ganz stimmen. Bei einem normalen TV-Gerät sind das
69 € / Jahr oder 5,75 € / Monat.


Nils

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick

Nils Kassube-2
In reply to this post by Carsten Uppenbrink
Carsten Uppenbrink wrote:
> und DVB-S/S2 gibt es
> m.W. nach nur als PCIe Steckkarte.

<https://linuxtv.org/wiki/index.php/DVB-S2_USB_Devices>


Nils


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|  
Report Content as Inappropriate

Re: DVB-T2 HD usb Stick Gelöst

Frank-35
In reply to this post by Frank-35
Hallo Alle,

Usb stick ist nicht mehr, mein Laptop zu schwach, habe seit heute einen
kleinen fernseher Samsung UE22K5000 Led TV
eine Freenet Karte und sehe 38 Programme in HD Qualität.

Mehr brauche ich nicht.
Danke für alle die hier mit gespielt haben ;)

Gruß Frank

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Loading...