RAW Dateien

classic Classic list List threaded Threaded
9 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

RAW Dateien

Frank-35

Hallo Liste,

in letzter Zeit wird man erschlagen ( in div. Fotofachzeitschriften
mit und über bearbeitung von RAW Dateien.
Nur mit Windows oder Mac.

Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu alt
für so etwas.

Für Tips bedanke ich mich



--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX Trusty Thar 14.04 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

RE: RAW Dateien

Andreas Krieger
Hallo Frank,

probiere mal Digikam aus.
Damit solltest du zurechtkommen.

MFG
Andreas

-----Original Message-----
From: [hidden email]
[mailto:[hidden email]] On Behalf Of Frank
Sent: Monday, August 3, 2015 8:05 PM
To: [hidden email]
Subject: RAW Dateien


Hallo Liste,

in letzter Zeit wird man erschlagen ( in div. Fotofachzeitschriften mit und
über bearbeitung von RAW Dateien.
Nur mit Windows oder Mac.

Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW Dateien
bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu alt für so
etwas.

Für Tips bedanke ich mich



--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX Trusty Thar 14.04 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

MaxXim
In reply to this post by Frank-35
Hallo Frank, Hallo alle anderen

Frank schrub am Mon, 3 Aug 2015 20:04:39 +0200:

>
> Hallo Liste,
>
> in letzter Zeit wird man erschlagen ( in div. Fotofachzeitschriften
> mit und über bearbeitung von RAW Dateien.
> Nur mit Windows oder Mac.
>
> Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
> Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
> Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu
> alt für so etwas.

Darktable ist doch aber relativ einfach zu handhaben.

Bei weniger Funktionsumfang braucht man auch keine RAW-Dateien von
der Cam zu ziehen, um die dann zu bearbeiten ;)

--
LG Maxx

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

Frank J.
In reply to this post by Frank-35
Am 03.08.2015 um 20:04 schrieb Frank:
Hallo Liste,

...

Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu alt
für so etwas.

Für Tips bedanke ich mich 

Ich gebe zu, dass die Oberfläche von Darktable am Anfang etwas verwirrend aussieht.
Man muss sich einarbeiten, aber der Aufwand lohnt sich. Es ist inzwischen mein Lieblingsprogramm zum
"Entwickeln" der RAW-Bilder. Das ist mehr als nur konvertieren,
Das Tagging (Schlagworte zuordnen) habe ich zunächst weiter mit Shotwell gemacht, aber dabei stoße ich langsam an Grenzen. Ich arbeite darum an einem Script, dass das Tagging von Shotwell nach Darktable überträgt (von einer Datenbank zur anderen).
Bei der Suche kann man in Darktable beliebige Suchbegriffe kombinieren, z.B. ein Schlagwort und den Kamera-Typ.
In Shotwell kann man nur nach einem Wort suchen.
Man sollte die Dokumentation von Darktable lesen, die gibt es bisher leider nicht in Deutsch.
Dort habe ich nützliche Tastenkombinationen gefunden, die in keinem Menü auftauchen. Darum findet man die sonst nicht.

Mein Tipp lautet also: Ein wenig mit Darktable üben, man wird es lieben lernen.

Frank J.



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

MaxXim
Hallo Frank, Hallo alle anderen

Frank schrub am Mon, 03 Aug 2015 22:27:37 +0200:

> Am 03.08.2015 um 20:04 schrieb Frank:
> > Hallo Liste,
> >
> > ...
> >
> > Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
> > Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
> > Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu
> > alt für so etwas.
> >
> > Für Tips bedanke ich mich
>
> /Ich gebe zu, dass die Oberfläche von Darktable am Anfang etwas
> verwirrend aussieht.

FACK. Es lohnt sich wirklich.

> Das Tagging (Schlagworte zuordnen) habe ich zunächst weiter mit
> Shotwell gemacht, aber dabei stoße ich langsam an Grenzen. Ich
> arbeite darum an einem Script, dass das Tagging von Shotwell nach
> Darktable überträgt (von einer Datenbank zur anderen).

Das würde mich auch interessieren. Ich hab auch keine Lust, über 5000
Bilder noch einmal neu zu sortieren / zu taggen.

--
LG Maxx

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien beendet

Frank-35
In reply to this post by Frank J.
Hallo Frank,


> /Ich gebe zu, dass die Oberfläche von Darktable am Anfang etwas
> verwirrend aussieht.
> Man muss sich einarbeiten, aber der Aufwand lohnt sich. Es ist
> inzwischen mein Lieblingsprogramm zum/ "Entwickeln" der RAW-Bilder.
> Das ist mehr als nur konvertieren,
> Das Tagging (Schlagworte zuordnen) habe ich zunächst weiter mit
> Shotwell gemacht, aber dabei stoße ich langsam an Grenzen. Ich
> arbeite darum an einem Script, dass das Tagging von Shotwell nach
> Darktable überträgt (von einer Datenbank zur anderen).
> Bei der Suche kann man in Darktable beliebige Suchbegriffe
> kombinieren, z.B. ein Schlagwort und den Kamera-Typ.
> In Shotwell kann man nur nach einem Wort suchen.
> Man sollte die Dokumentation von Darktable lesen, die gibt es bisher
> leider nicht in Deutsch.

Das werde ich mit meinem bescheidenen Schulenglisch versuchen...


> Dort habe ich nützliche Tastenkombinationen gefunden, die in keinem
> Menü auftauchen. Darum findet man die sonst nicht.
>
> Mein Tipp lautet also: Ein wenig mit Darktable üben, man wird es
> lieben lernen.

Im Winter werde ich mich damit mal ernsthaft befassen, jetzt fahre ich
lieber Motorrad -- der Sommer ist kurz.

Ich bedanke mich bei allen welche mir geantwortet haben.

--
               Schöne Grüße Cooldriver Frank  
             
            UBUNTU LINUX Trusty Thar 14.04 (LTS)
                   XFCE4 und Claws Mail
                    Dell Inspiron 6400

           Mögen hätte ich schon wollen,
      aber dürfen habe ich mich nicht getraut.
                  Karl Valentin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

Frank J.
In reply to this post by MaxXim
Am 04.08.2015 um 13:02 schrieb Maxx:
>
>> ... Ich
>> arbeite darum an einem Script, dass das Tagging von Shotwell nach
>> Darktable überträgt (von einer Datenbank zur anderen).
> Das würde mich auch interessieren. Ich hab auch keine Lust, über 5000
> Bilder noch einmal neu zu sortieren / zu taggen.
>

Ich werde hier mitteilen, wenn es fertig ist.

Etwas knifflig war die Umsetzung von Gruppierungen (nested Tags).
Also so etwas wie:

  Personen|Familie|Papa
  Personen|Familie|Mama
  Personen|Kollegen|Willi
  Orte|Heimatstadt|Wohnung
  Orte|Heimatstadt|Marktplatz
  Orte|Nachbarstadt
usw.
Das kann man bei Shotwell durch Drag&Drop bilden (einen Tag auf den
anderen ziehen).
Das wird dann einmal je Stufe der Gruppierung eingetragen, bei Darktable
nur einmal. Der Umsetzer muss das also rausfiltern.

Frank J.

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

Matthias Bodenbinder
In reply to this post by Frank-35
Am 03.08.2015 um 20:04 schrieb Frank:

>
> Hallo Liste,
>
> in letzter Zeit wird man erschlagen ( in div. Fotofachzeitschriften
> mit und über bearbeitung von RAW Dateien.
> Nur mit Windows oder Mac.
>
> Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
> Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
> Darktable und Rawstudio bringen mir nichts, vielleicht bin ich zu alt
> für so etwas.
>
> Für Tips bedanke ich mich
>
>
>


Wenn dir darktable und rawstudio (eventuell auch rawtherapee?) nichts bringen stellt sich die grundsätzliche Frage was
du eigentlich willst?

RAW Bildbearbeitung ist nichts was man "mal eben so" macht. Da gehört einiges an Know-How zu. Und das bekommt man nur
durch lange(!) Beschäftigung mit dem Thema. Diese Komplexität spiegelt sich auch in den tools wieder. Ob darktable oder
rawtherapee unter Lnux oder Lightroom unter Windows: Die Lernkurve ist immer steil!

Für den "Gelegenheitsknipser" reicht JPG. Ansonsten empfehle ich darktable. Das ist state-of-the-art. Das aktuelle
Handbuch gibt es nur aber auf englisch. Auf youtube findest du einige gute Tutorials auch auf deutsch.

Matthias


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: RAW Dateien

Frank J.
Am 04.01.2016 um 08:33 schrieb Matthias Bodenbinder:
> Am 03.08.2015 um 20:04 schrieb Frank:
...
>> Gibt es unter Linux ein leicht verständliches PGM mit dem ich RAW
>> Dateien bearbeiten und in *jpg konvertieren kann ??
...

> .... Ansonsten empfehle ich darktable. Das ist state-of-the-art. ...
>
> Matthias
>

Hallo,
ich bin auch jedes Mal wieder begeistert, wie viel man mit Darktable aus
den Raw-Dateien heraus holen kann.

An Heiligabend wurde übrigens die Version 2.0 veröffentlicht.

Um die aktuellste (stabile) Version in Ubuntu zu bekommen kann man ein
PPA einbinden. Dazu auf der Konsole eingeben:
 sudo add-apt-repository ppa:pmjdebruijn/darktable-release

Danach "sudo apt-get update" und "sudo apt-get upgrade".

Info:
http://www.darktable.org/install/#ubuntu
https://launchpad.net/~pmjdebruijn/+archive/ubuntu/darktable-release


Frank J.



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
https://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de