Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

classic Classic list List threaded Threaded
7 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

Martin Stettner
Hallo,
 
ich habe Ubuntu 5.10 mit Gnome als Desktop installiert, und würde probehalber gerne Kubuntu (bzw. KDE als Standard-Desktop) ausprobieren.
 
Meine Frage ist daher: Welche Pakete muß ich installieren (deinstallieren) um das zu bewerkstelligen bzw. was ist der einfachste Weg? Und vor allem, wie einfach läßt sich das wieder rückgängig machen, falls ich doch lieber Gnome will?
 
(Oder ist es besser, Kubuntu auf einer eigenen Platte neu zu installieren)
 
Danke für jeden Tip!
 
lg
Martin
 

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

Achim Trumpler
Hallo,
eigentlich sollte ein "apt-get install kubuntu-desktop" ausreichen. Ich hatte
allerdings dann das Problem, dass er die Soundserver von KDE und Gnome
irgendwie durcheinander gebracht hat.
Vielleicht wäre es dann unkomplizierter, wenn man einfach kde dazu installiert
und dann das beim Anmelden als Session angibt.
bis dann
achim

Am Sonntag 06 November 2005 22:05 schrieb Martin Stettner:

> Hallo,
>
> ich habe Ubuntu 5.10 mit Gnome als Desktop installiert, und würde
> probehalber gerne Kubuntu (bzw. KDE als Standard-Desktop) ausprobieren.
>
> Meine Frage ist daher: Welche Pakete muß ich installieren (deinstallieren)
> um das zu bewerkstelligen bzw. was ist der einfachste Weg? Und vor allem,
> wie einfach läßt sich das wieder rückgängig machen, falls ich doch lieber
> Gnome will?
>
> (Oder ist es besser, Kubuntu auf einer eigenen Platte neu zu installieren)
>
> Danke für jeden Tip!
>
> lg
> Martin

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

Andreas - ubuntu-friends.de
In reply to this post by Martin Stettner
Hallo Martin,

normal reicht es aus, das Paket kubuntu-desktop zu installieren.
Eventuell auch die entsprechenden Lang-Files.

Vor meinem Umstieg auf Ubuntu habe ich ausschliesslich mit KDE
gearbeitet und wollte dies unter Ubuntu fortsetzen. Allerdings war KDE
bei extrem unstabil (auf der 5.04). Ich habe jetzt nur noch Gnome laufen
und frage mich eigentlich jeden Tag, warum ich den Gnome-Desktop nicht
schon immer genutzt habe ;-)

Martin Stettner schrieb:

> Hallo,
>  
> ich habe Ubuntu 5.10 mit Gnome als Desktop installiert, und w?rde
> probehalber gerne Kubuntu (bzw. KDE als Standard-Desktop) ausprobieren.
>  
> Meine Frage ist daher: Welche Pakete mu? ich installieren
> (deinstallieren) um das zu bewerkstelligen bzw. was ist der einfachste
> Weg? Und vor allem, wie einfach l??t sich das wieder r?ckg?ngig machen,
> falls ich doch lieber Gnome will?
>  
> (Oder ist es besser, Kubuntu auf einer eigenen Platte neu zu installieren)
>  
> Danke f?r jeden Tip!
>  
> lg
> Martin
>  
>

Viele Gruesse
Andreas

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

ulrich steffens
In reply to this post by Martin Stettner
laut der englischen liste sollte es möglich sein alle ubuntu-desktops
friedlich nebeneinander zu installieren. also sollte ein
        apt-get install kubuntu-desktop
ausreichen :)

ulrich

Am Sonntag, den 06.11.2005, 22:05 +0100 schrieb Martin Stettner:

> Hallo,
>  
> ich habe Ubuntu 5.10 mit Gnome als Desktop installiert, und würde
> probehalber gerne Kubuntu (bzw. KDE als Standard-Desktop)
> ausprobieren.
>  
> Meine Frage ist daher: Welche Pakete muß ich installieren
> (deinstallieren) um das zu bewerkstelligen bzw. was ist der einfachste
> Weg? Und vor allem, wie einfach läßt sich das wieder rückgängig
> machen, falls ich doch lieber Gnome will?
>  
> (Oder ist es besser, Kubuntu auf einer eigenen Platte neu zu
> installieren)
>  
> Danke für jeden Tip!
>  
> lg
> Martin
>  
> --
> ubuntu-de mailing list
> [hidden email]
> http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

AW: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu) (gelöst)

Martin Stettner
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: [hidden email]
> [mailto:[hidden email]] Im Auftrag von
> ulrich steffens
> Gesendet: Montag, 07. November 2005 01:57
> An: [hidden email]
> Betreff: Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)
>
> laut der englischen liste sollte es möglich sein alle
> ubuntu-desktops friedlich nebeneinander zu installieren. also
> sollte ein
> apt-get install kubuntu-desktop
> ausreichen :)
>
> ulrich
>
Lieben Dank an alle,

Ich hab 'kde-core' und noch ein paar Zusatzpakete (artwork etc) installiert
und kann jetzt tatsächlich bei jedem Anmelden aussuchen, ob ich KDE oder
Gnome fahren möchte.

Btw: Ich komme von SuSE/KDE und war zuerst auch positiv überrascht vom
Gnome-Desktop. Ich muß allerdings sagen, daß mir KDE unter Ubuntu auf den
ersten Blick auch wieder ganz gut gefällt (zumindest besser als bei SuSE,
dort war er irgendwie zu überladen, ist bei Ubuntu besser, find' ich).

Da ich aber die freie Wahlmöglichkeit habe, werde ich wohl eine Zeit lang
doppelgleisig unterwegs sein.

Nochmals vielen Dank!

Martin


--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

Florian Diesch
In reply to this post by ulrich steffens
On Mon, Nov 07, 2005 at 01:57:13AM +0100, ulrich steffens wrote:
> laut der englischen liste sollte es m?glich sein alle ubuntu-desktops
> friedlich nebeneinander zu installieren. also sollte ein
> apt-get install kubuntu-desktop
> ausreichen :)

Wenn man mit aptutude statt apt-get installiert, ist es hinterher einfacher,
die ganzen Pakete wieder zu deinstallieren, falls man KDE doch nicht will
(bei apt-get kann man daf?r debfoster nehmen).


 Florian
--
Es gibt Leute, die von sich behaupten "wenn ich Kaffee trinke, kann ich
nicht schlafen!". Bei mir ist das umgekehrt: Wenn ich schlafe, kann ich
keinen Kaffee trinken.  [Juergen Ilse in de.alt.folklore.urban-legends]

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: Umstieg von Gnome auf KDE (Ubuntu->Kubuntu)

Mirjam Wäckerlin
sudo apt-get install kubuntu-desktop
(für den kde-login-manager: kdm auswählen)
sudo apt-get install kde

Klappt bei mir wunderbar.
Beim Login kannst du dann als session kde auswählen und als standard festlegen (falls Dir kde dann doch nicht gefällt, kannst Du das jederzeit wieder rückgängig machen).
Um beim Menü ein "Programm-Kuddelmuddel" zu vermeiden, installiere "K Menu Gnome" (download als deb-file auf www.kde-look.org).

Mirjam

On 11/8/05, Florian Diesch <[hidden email]> wrote:
On Mon, Nov 07, 2005 at 01:57:13AM +0100, ulrich steffens wrote:
> laut der englischen liste sollte es möglich sein alle ubuntu-desktops
> friedlich nebeneinander zu installieren. also sollte ein
>       apt-get install kubuntu-desktop
> ausreichen :)

Wenn man mit aptutude statt apt-get installiert, ist es hinterher einfacher,
die ganzen Pakete wieder zu deinstallieren, falls man KDE doch nicht will
(bei apt-get kann man dafür debfoster nehmen).


Florian
--
Es gibt Leute, die von sich behaupten "wenn ich Kaffee trinke, kann ich
nicht schlafen!". Bei mir ist das umgekehrt: Wenn ich schlafe, kann ich
keinen Kaffee trinken.  [Juergen Ilse in de.alt.folklore.urban-legends]

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de



--
Kubuntu from newbie for newbies
http://zerlinna.blogspot.com
--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de