kein pmount nach Nutzerwechsel?

classic Classic list List threaded Threaded
4 messages Options
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

kein pmount nach Nutzerwechsel?

mailing_lists
Hallo Liste,

Ich glaube ich habe heute eine ziemliche Dummheit gemacht.
Als ich vor drei Jahren von Mandrake zu Debian basierten Systemen
gewechselt habe, habe ich die alten Nutzergruppen 501:501 f�r meinen
Standardnutzer beibehalten. Lange war das kein Problem, aber es bringt
einige Nachteile mit sich, z.B. taucht der Nutzer nicht im GDM
facechooser auf.

Ich habe also den Nutzer entfernt und bei der Gelegenheit gleich auch
den Installationsnutzer gel�scht (1000:1000) und einen neuen Nutzer mit
der gleichen bin�ren Gruppen- und Nutzerkennung angelegt, damit ich bei
zuk�nftigen Upgrades nicht noch mal Nutzerrechte bei meinen Dateien
�ndern muss.

Alles schien gut zu laufen, lediglich das Einh�ngen von externen Ger�ten
auf Nutzerebene funktioniert nicht mehr.
Der neue Nutzer ist in plugdev und laut dmesg werden auch die Disks
anstandslos vom System erkannt:
scsi1 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
[4294775.360000] usb-storage: device found at 7
[4294775.360000] usb-storage: waiting for device to settle before
scanning
[4294780.566000]   Vendor: Maxtor    Model: OneTouch          Rev: 0200
[4294780.566000]   Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI
revision: 00

Hat jemand eine Idee wo der Wurm stecken k�nnte?
Vielen Dank vorab

Simon



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: kein pmount nach Nutzerwechsel?

mailing_lists
Hi!

Vielen Dank f�r Deine Hilfe.
Da habe ich wohl zu fr�h abgeschnitten. F�r die Disk wird tats�chlich
eine Device erzeugt (/dev/sdc1).
pmount -d h�ngt sie dann auch brav ein, als Platte wird allerdings das
Symbol f�r eine normale interne Platte angezeigt. Das log (attached)
zeigt nichts, was nach einer expliziten Fehlermeldung aussieht.

Ich habe es auf die radikale Weise versucht und die Pakete f�r hotplug,
gnome-volume-manager, pmount usw. noch einmal neu installiert, in der
Hoffnung eine eventuell fehlerhafte config zu �berschreiben - bislang
ohne Erfolg.  

Simon


Am Mittwoch, den 09.11.2005, 12:27 -0500 schrieb Martin Pitt:

> Hi!
>
> [hidden email] [2005-11-09 18:12 +0100]:
> > Alles schien gut zu laufen, lediglich das Einh�ngen von externen Ger�ten
> > auf Nutzerebene funktioniert nicht mehr.
> > Der neue Nutzer ist in plugdev und laut dmesg werden auch die Disks
> > anstandslos vom System erkannt:
> > scsi1 : SCSI emulation for USB Mass Storage devices
> > [4294775.360000] usb-storage: device found at 7
> > [4294775.360000] usb-storage: waiting for device to settle before
> > scanning
> > [4294780.566000]   Vendor: Maxtor    Model: OneTouch          Rev: 0200
> > [4294780.566000]   Type:   Direct-Access                      ANSI SCSI
> > revision: 00
>
> Das allein sagt noch nicht, ob die Partitionen gefunden wurden, das
> sieht etwa so aus:
>
> [31018.593849]  /dev/scsi/host3/bus0/target0/lun0: p1 p2
>
> Hier werden die Partitionen erkannt. Bitte schau mal, dass Du wirklich
> /dev/sda* (oder sdb*) hast. Wenn ja, schick mal bitte die Ausgabe von
>
>  pmount -d /dev/sda1
>
> (oder das entsprechende Ger�t).
>
> Martin
>

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

pmount -d.txt (4K) Download Attachment
dmesg.txt (1K) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

Re: kein pmount nach Nutzerwechsel?

Martin Pitt-4
Hallo!

[hidden email] [2005-11-09 23:41 +0100]:
> Vielen Dank für Deine Hilfe.
> Da habe ich wohl zu früh abgeschnitten. Für die Disk wird tatsächlich
> eine Device erzeugt (/dev/sdc1).
> pmount -d hängt sie dann auch brav ein, als Platte wird allerdings das
> Symbol für eine normale interne Platte angezeigt.

Das ist normal bei einem puren "pmount". Gut, dass das wenigstens
geht.

> Ich habe es auf die radikale Weise versucht und die Pakete für hotplug,
> gnome-volume-manager, pmount usw. noch einmal neu installiert, in der
> Hoffnung eine eventuell fehlerhafte config zu überschreiben - bislang
> ohne Erfolg.  

Bitte mach mal einen Bug auf und gib mir die logs von
http://wiki.ubuntu.com/DebuggingRemovableDevices

Danke!

Martin
--
Martin Pitt        http://www.piware.de
Ubuntu Developer   http://www.ubuntu.com
Debian Developer   http://www.debian.org

--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de

signature.asc (196 bytes) Download Attachment
Reply | Threaded
Open this post in threaded view
|

[Solved] Re: kein pmount nach Nutzerwechsel?

mailing_lists
Hallo Liste,

Am Donnerstag, den 10.11.2005, 09:10 -0500 schrieb Martin Pitt:
[...]
> Das Problem ist, dass hal aus irgendeinem Grund /dev/sda1 nicht
> erkennt. Das hal-log sieht jedoch gut aus. Kannst Du bitte die
> hal-logs an einen Bug h�ngen?
Geschehen unter https://launchpad.net/malone/bugs/4112 .
Das Problem l�sst sich offenbar l�sen, wenn man hal-device-manager neu
installiert.
Mir ist nicht ganz klar, was da warum beim L�schen des defaul-Nutzers
gebrochen ist, aber dank Martin, der mich auf die richtige Spur gebracht
hat, l�uft jetzt alles wieder wie es soll.
Nochmals Dank und Gru�

Simon



--
ubuntu-de mailing list
[hidden email]
http://lists.ubuntu.com/mailman/listinfo/ubuntu-de